Schwarzes Freizeitkleid

Die Näh-Zeitschrift Meine Nähmode feiert seine 10. Ausgabe von Meine Nähmode plus. Die brandneue Ausgabe steht dabei ganz im Zeichen von Frühling!

Sicher, draußen ist es noch ganz schön frostig und den Frühling sieht man noch nicht einmal in weiter Ferne, dennoch kommt Meine Nähmode plus genau rechtzeitig. So können wir uns unsere neuen, bunten Kleider jetzt schon nähen, versetzen uns damit in beschwingte Stimmung und können die selbst genähten Kreationen rechtzeitig zum Frühjahrsbeginn spazieren führen!

Chefredakteurin und Schnittdesignerin Mia Führer ist neben ihren Aufgaben mit Meine Nähmode plus auch bekannte Buchautorin und Produzentin von kompetenten Näh-Videos für Makerist. Sie entwirft mit Leidenschaft Mode und findet für jede Figur die passenden Schnitte und für jedes Problem eine kreative Lösung.

Die neuste Heftausgabe dreht sich um Key-Pieces wie gesmokte Kleider und Blusen, luxuriöse Kombis und neue Schnitte. Für Taschenfans hat sie mehrere Taschen zum Nachnähen entworfen.

Dank raffinierten Schnittführungen zeigt Mia Führer, dass Plisseeröcke auch bei einer kräftigeren Hüfte und kleinem Bäuchlein nicht auftragen müssen und Volants sehr figurschmeichelnd sein können.

Beim Plisseerock gibt es etwa den Trick, dass ein Sonnenplissee gewählt wurde, welches um den Bauch herum glatt und der Rock trotzdem schwingend weit ist. Gut aussehen und auffallen heißt die Devise 🙂

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums von Meine Nähmode plus haben wir Mia Führer zum Interview getroffen

Unter anderem wollten wir wissen, ob sie in ihrer langen Designer-Karriere schon einmal für Prominente genäht hat:

Mia Führer: Wir haben unter anderem für Udo Lindenberg oder die Fernsehsendung „Wetten, dass…“ gearbeitet.

Was hast Du für Udo Lindenberg geschneidert?

Das war ein Frack aus Leder mit langem Schwalbenschwanz für einen Auftritt.

Gibt es einen beruflichen Traum, den Du Dir noch erfüllen möchtest?

Mein Traum vor 20 Jahren war, Videos für Hobbyschneiderinnen zu produzieren, um mein Wissen weiterzugeben. Mein erstes Video „Der Blazer“ wurde sehr kosten- und zeitintensiv noch auf VHS-Kassette produziert. Heute, in der digitalen Welt, ist alles anders geworden. Ich bin sehr glücklich diesen Traum bei Makerist weiterverfolgen zu können. Inzwischen gibt es vier Anleitungsfilme von mir. Außerdem habe ich für Prym Consumer cirka 70 Produktfilme produziert. Aber ich würde gern eine TV-Serie für Hobby-Schneiderinnen produzieren, mit Anleitungen, guten Tipps und Tricks vom Profi.

Was sind Deine persönlichen drei Trendfarben und Stoffe in der kommenden Saison?

Bei den Stoffen sind weich fließende Print-Viskose-Stoffe, knallbunte, sowie uni Sweatshirt Stoffe total angesagt und es wird viel gesmokt, also mit Gummifäden gerafft. Als Trendfarben sehe ich Khaki, Schwarz und bunte Drucke ganz weit vorn. Aber, da halte ich es wie Coco Chanel: „Die beste Farbe auf der ganzen Welt ist die, die gut an mir aussieht.“

Das vollständige Interview samt Foto von Udo Lindenberg anno 1979 bei einem Auftritt in Mia Führers Frack-Kombination findet Ihr in der aktuellen Ausgabe. Meine Nähmode plus mit seinen zauberhaften Frühjahrsmodellen könnt Ihr ab Mittwoch (10.01.18) am Kiosk oder im OZ Shop kaufen!