Sabrina-Shooting-1

Du kennst sie, Du liebst sie, Du brauchst sie – die vielen schönen Fotos in der Sabrina! Sie zeigen Dir unsere bunte, vielfältige Welt der Strickmode mit all den unendlichen Variationen an Mustern und Formen. Doch, wie geht das eigentlich? Wie wird aus einem Strickpulli ein schönes Foto, das den Pulli quasi zum Leben erweckt? Wir zeigen Euch, was alles hinter einem Fotoshooting steckt!

Planung

Es ist ein kleines bisschen wie bei Germanys Next Top Model – zuerst ist da die Planung des Fotoshootings. Dafür setzen sich Fotograf und Chefredakteurin zusammen und überlegen gemeinsam, wo und wie die Modelle am besten fotografisch umgesetzt werden können. Nun kommt das Casting dran – hier werden für jede Ausgabe von Sabrina immer zwei Models ausgewählt. Am liebsten zwei verschiedene Typen – zum Beispiel ein blondes und ein dunkelhaariges Model. Denn nicht jedem Haut- bzw. Haartyp steht jede Farbe gleich gut. Und jeder Typ soll sich auch gleichermaßen in unserer Sabrina erkennen und wieder finden können. Wenn die Buchung getroffen ist, geht´s auch schon bald richtig los. Stylistin und Visagistin bereiten sich ebenfalls auf ihren Job vor, es werden Stylings durchgesprochen und vorbereitet und genauso auch Frisuren und Make-Ups. Während der zwei Tage Fotoshooting ist da wenig Luft für Experimente, deshalb ist eine gute Vorbereitung genauso wichtig wie volle Konzentration während dem Shooting.

Making Of

Sabrina-Shooting-3

Morgens ganz früh geht es an den Strand. Es ist Januar und auch auf den Kanarischen Inseln ist es morgens noch ganz schön frisch. Eingemummelt startet die Crew, um das wertvolle Licht in den Morgenstunden für die Fotos einzufangen.

Sabrina-Shooting-2

Immer wieder huscht die Stylistin oder die Visagistin ins Bild, um Falten glatt zu streichen oder die vom Winde verwehten Haare zu richten. Auch im Zeitalter der digitalen Fotografie ist hier die menschliche Handarbeit und das menschliche Auge unersetzlich.

Sabrina-Shooting-5

Posing

Ob am Strand oder in der wilden Natur – jedes Foto erzählt seine eigene Geschichte. Und auch wenn natürlich Zivilisation, Menschen, Autos, Lärm und Trubel um das Team herum sind, so sehen wir in unseren Ausgaben „nur“ Stimmung und den Zauber der Strickmodelle auf den Fotos. Das ist die wahre Professionalität von Model, Fotograf und allen, die beim Fotoshooting mit dabei sind. Ausblenden, was stört und richtig in Szene setzen, was wir alle gerne anschauen möchten.

Teamwork

Die kleinste Nische irgendwo wird als Standort-Quartier genutzt – hier vereint sich Garderobe, Anprobe, Requisite, Maske und digitales Handling auf engstem Raum. Während ein Model geschminkt wird, macht ein anderes Anprobe (die Outfits sind streng nach Reihenfolge und Themen sortiert und vorbereitet). Und daneben wirbelt der Foto-Assistent mit der perfekten technischen Ausrüstung, um sofort und noch vor Ort die Optimale Bildqualität aus den Bilddaten herauszuholen. Hier kann keiner ohne den anderen – und alle haben das selbe Ergebnis vor Augen: nämlich die perfekte Masche im perfekten Licht mit dem perfekten Fokus und Hintergrund, um das perfekte Foto für die Sabrina zu schießen.

Sabrina-Shooting-6

All done!

Ein bisschen Manöverkritik, ein bisschen Vorbereitung für das nächste Mal. Ein bisschen Abschalten und Abtauchen, und natürlich auch unbedingt gemeinsam Spaß bei und an der Arbeit haben – all das gehört zum Gesamtpaket einem solchen Sabrina-Fotoshooting. Und am Ende des Tages gehört es dann eben auch mit dazu, in geselliger Runde das Vollbrachte hinter sich zu lassen und das gute Gefühl zu genießen, wieder eine schöne Ausgabe im Kasten zu haben.

Sabrina-Fotoshooting-4

Sabrina Nr. 07/2017So steckt in jeder Sabrina-Ausgabe viel Einsatz, Teamwork, die Liebe zum Detail und natürlich auch der Wunsch unserer tollen Strickmodelle gekonnt in Szene zu setzen. Das Ergebnis könnt Ihr in unseren Sabrina-Ausgaben bewundern. So auch in der aktuellen Ausgabe Nr. 7/2017, die morgen am Kiosk oder in unserem OZ-Shop erhältlich.