Dreicheckstuch Catch a Smile

Das Dreieckstuch „Catch a Smile“ hat mit seinem zauberhaften Blattmuster schon viele Fans gefunden. Die Strickwelt reagierte begeistert, als Veronika Hug das Tuch vor einigen Wochen erstmals vorstellte. Eine neue Variante des Dreiecktuchs aus Woolly Hugs Year Socks Garn wird in der neuen Ausgabe von Woolly Hugs Maschenwelt vorgestellt. Einfach wunderschön, finden wir. Deshalb schenken wir Euch die Anleitung hier als Freebie 🙂

Material und Grundinfos

  • 300 g in Wunschfarbe Woolly Hugs YEAR SOCKS (75% Wolle, 25 % Polyacryl, LL = 400 m/100 g) von Langendorf & Keller (www.veronikaHug.com). Für das Original wurde die Farbe 09 verwendet. Das Stricktuch hat eine Größe von 180 x 80 cm.
  • Stricknadeln Nr. 3,5 – 4,5
  • 1 Küchenwaage

Randmasche

In den Hinreihen die Randmaschen stets rechts, in den Rückreihen links abstricken. Am linken Rand (hier finden die Zunahmen statt) darauf achten, dass die Randmasche stets ein bisschen lang gezogen wird, damit sich die Kante nicht spannt.

Grundmuster

Laut Strickschrift 1 und 2 arbeiten. Es sind nur die Hinreihen gezeichnet. In den Rückreihen alle Maschen stricken, wie sie erscheinen, Umschläge links stricken. Die Abfolge der Reihen ist in der nachfolgenden Anleitung aufgeführt.

Maschenprobe im Grundmuster:
18 Maschen (M) und 24 Reihen = 10 x 10 cm.

Hinweis:

Man strickt von einer seitlichen Spitze quer zur gegenüberliegenden seitlichen Spitze.

So wird´s gemacht

  • An der rechten seitlichen Spitze beginnend 4 Maschen anschlagen und laut Strickschrift 1 Randmasche, 1 Masche links, 1 Umschlag, 1 Masche links
    und 1 Randm 25.-48. Reihe stets wiederholen.
  • Die Maschen im grau unterlegten Kasten innerhalb der Strickschrift bilden den Mustersatz. Stets mit der Randmasche vor dem Mustersatz beginnen, dann den Mustersatz so oft wie möglich wiederholen und mit den Maschen nach dem Mustersatz enden.
  • Durch die Zunahmen am linken Rand entsteht eine Schrägung. Diese schräge Kante bildet später beim Tragen die schräge rechte untere Kante des Tuches.
Dreieckstuch Strickschrift 1

    Strickschrift 1
  • Ist die Hälfte des 2. Knäuels fast abgestrickt (durch Abwiegen des Restknäuels prüfen), nach einer 48. Reihe der Strickschrift 1 x die 49.-76. Reihe der Strickschrift 2 arbeiten.
  • Danach die 53.-76. Reihe stets wiederholen.
  • Die Maschen im grau unterlegten Kasten innerhalb der Strickschrift bilden wieder den Mustersatz. Stets mit der Randmasche vor dem Mustersatz beginnen, dann den Mustersatz so oft wie möglich wiederholen und mit den Maschen nach dem  Mustersatz enden.
  • Durch die Abnahmen am linken Rand entsteht eine Schrägung. Diese schräge Kante bildet später beim Tragen die schräge linke untere Kante des Tuches.
  • Sind nur noch 18 Maschen auf der Nadel, mit der 77.-100. Reihe der Strickschrift 2 enden und die letzten 4 Maschen abketten.

 

Dreieckstuch Strickschrift 2

Strickschrift 2

 

Schon ist das Dreieckstuch fertig. Einfach an kühleren Sommerabenden um die Schultern schwingen und die Abendbrise auf dem Balkon oder der Terrasse genießen.

Woolly Hugs Maschenwelt Nr. 5/2019Die neue Ausgabe von Woolly Hugs Maschenwelt

Veronika Hug präsentiert in dieser Zeitschrift Mode zum Stricken und Häkeln aus Woolly Hugs Garnen: leichte Pullover für warme Tage, eine luftige Longjacke, Sommerrock, Long-Shirt, Dreieckstücher und Schals. Da kommen natürlich die beliebten Bobbel zum Einsatz, diesmal bei Röcken, Raglanjacke und -pulli. Ein besonderes Highlight sind die vier Modelle „Bobbel trifft Stoff“. Bobbel im Ton-in-Ton-Farbverlauf werden dabei mit passenden Stoffen zu Kleidungsstücken mit japanischer Anmut harmonisch kombiniert.  Alle Modelle bestehen meist aus hohen Baumwollanteil, so dass sie auch im Sommer angenehm zu Tragen sind.

Die neue Ausgabe Nr. 5/2019 erscheint morgen am Kiosk und jetzt schon in unserem OZ-Shop erhältlich.

In diesem Video könnt Ihr alle Modelle auf einen Blick sehen.