Tuch aus PureKnit-Hanstrickbobbel

Handstricken mit Maschinengarn? Ja, das geht! Und die Ergebnisse sind superschön!

Die Maschinenstrickschule hat es vorgemacht. Eigentlich bietet die Maschinenstrickschule – wie ihr Name schon sagt, Kurse an, in denen man das Arbeiten mit Strickmaschinen lernen kann. Auch ein eigenes Garnprogramm hat das Team der Maschinenstrickschule entwickelt. Dieses vertreibt die Maschinenstrickschule unter dem Label „Pureknit“. Die Garne sind sehr hochwertig mit ausgezeichneten Strickergebnissen auf der Maschine.

„Da wir Hand- und Maschinenstricker sind, lag es nahe, die Maschinenstrickwolle auch zum Handstricken zu verwenden. Wir sind immer wieder begeistert, welche tolle Eigenschaften unsere Wollen beim Stricken mit zwei Nadeln besitzen“, sagt Werner Hafenbradl von der Maschinenstrickschule.

„Mit unseren Wollen von „Pureknit by Hafenbradl“ spielt Ihr in der ersten Liga was Qualität und Strickkomfort betrifft“

Weil die Strickeigenschaften der Maschinengarne so perfekt sind, hat es sich das Team der Maschinenstrickschule zur Aufgabe gemacht, Luxusqualitäten feinster Spinnereien auch für den Handstrickbereich zugänglich zu machen. Denn warum sollten nicht auch die Handstricker sich mit Garnen aus Mongolischem Langhaarkaschmir und Lambswool vom Merinoschaf verwöhnen? Dafür wird nur die erste Schur verwendet. Direkt auf der Haut sorgt diese feinste Wolle für herrlichen Tragekomfort.

Die Strickgarne lassen sich alle ganz easy mit großen Nadeln verstricken. Da sie urspünglich für das Schnellstricken mit der Strickmaschine gemacht wurde, eigenen sich perfekt auch zum Schnellstricken mit der Hand. Das Stricken mit dem Leichtlaufgarn sorgt für eine hohe Strickgeschwindigkeit. So wird die Belastung beim Handstricken minimiert und Ihr habt ruckzuck ein neues Lieblingsteil fertig genadelt.

Nach der ersten Maschinenwäsche im Wollwaschgang (Wollwaschmittel) entwickelt Euer Strickstück einen traumhaften Flausch und das besonders schöne und gleichmäßiges Strickbild wird Euch überzeugen.

Für Euch hat das Team der Maschinenstrickschule einen besonderen Service eingerichtet. Sie wickelt die Wolle 1 – 5 fädig bis zu je 250 g auf Knäuel oder Kone. Damit entfällt das häufige Anknoten des nächsten Knäuels.

Probiert es einfach aus.

 

Dreieckstücher aus PureKnit stricken

 

Tücher aus PureKnit-HanstrickbobbelAnleitung Tücher aus PureKnit-HanstrickbobbelDas Team der Maschinenstrickschule hat für Euch eine Anleitung zu einem Dreieckstuch in 2 Variationen entwickelt.

Bei Variation 1 sind die Farben der „Allround Finest“ frei wählbar. Ihr könnt somit Euer eigenes Tuch kreieren. Es wird 4 fädig mit Nadelstärke 6 -7 gestrickt.

Die zweite Variante wird mit der „Glasgow Tweed“ gestrickt, die es  ebenfalls in vielen Farben gibt. Für das Umhäkeln des Tuches kann man zum Beispiel die  „Allround Finest“ in fröhlichen Farben nutzen.

Ihr könnt auch ein komplettes Strickpaket mit Wolle und Anleitung bestellen, dann seid Ihr auf der sicheren Seite.

Genauere Informationen zu Wollen und Lauflängen findet Ihr im Shop der Maschinenstrickschule.