Historie

Nähkastchen

Meilensteine der Unternehmensgeschichte

1968

Gründung des Druckereiunternehmens OZ Druck GmbH durch Hanspeter und Erika Medweth. Nach dem Kauf der Oberrheinischen Zeitung wird deren Kürzel OZ in den Namen der neuen Gesellschaft übernommen.

1977

Die Übernahme der Zeitschrift eines Druckkunden markiert den Beginn der verlegerischen Tätigkeit. Unter Federführung von Erika Medweth erscheinen Zeitschriften im Handarbeits- sowie im Foodbereich wie Die kleine Diana, Lena, Sabrina, Kochen leichtgemacht und Backen leichtgemacht.

Gründung der Vertriebsgesellschaft BPV Buch- und Presse-Vertrieb, die sowohl OZ als auch externe Kunden betreut.

1992
Christian Medweth, der jüngere Sohn des Gründerpaares, übernimmt den konsequenten Ausbau des Verlagsbereichs. Neue Geschäftsfelder und Special Interest Themenbereiche werden erschlossen und neben den klassischen Handarbeitstiteln umfasst das Portfolio bald Zeitschriften aus den Bereichen Basteln, Dekorieren, Mode, Backen & Kochen, Sport, Tiere, Gärtnern und TV-Kultserien.

1995
Gründung einer eigenständigen Verlagsgesellschaft OZ-Verlags-GmbH.

In Stuttgart Eröffnung einer OZ Dependance für Titel im Segment TV-Serien/Kultfilme wie Marienhof, Star Wars und Star Trek.

1998
Gründung des OZ Buchverlags. Es erscheinen Bilder-, Lern- und Beschäftigungsbücher für Kinder. Parallel wird ein Buchprogramm für Erwachsene im Bereich Handarbeiten, Kreatives Gestalten und Dekorieren entwickelt.

1999
Eröffnung einer Dependance in Offenburg für Zeitschriften im Segment Garten/Wohnen.

OZ übernimmt den Velber Verlag (Seelze) und dessen Verlagsprodukte spielen und lernen, Treff und mach mit sowie ein kleines Buchprogramm.

2000
Eröffnung der Dependance „Velber im OZ Verlag“ in Freiburg für das Zeitschriften- und Buchsegment Eltern/Kinder.

2001
Gründung der Living & More Verlag GmbH in Offenburg, einem Gemeinschaftsunternehmen des OZ Verlags und der Verlagsgruppe Weltbild, das sich auf Garten- und Lifestyle-Magazine spezialisiert.

OZ Verlag avanciert im Zeitschriften-Segment Basteln/Kreatives zum Marktführer im deutschsprachigen Raum. Im Bereich Klassische Handarbeiten ist OZ Verlag/BPV seit Jahren weltweit Marktführer und publiziert mehr als 70 Titel in 14 Sprachen und 60 Ländern.

2004
Gründung der Family Media GmbH & Co.KG in Freiburg, einem Gemeinschaftsunternehmen des OZ Verlags und der Axel Springer AG. Family Media integriert die Eltern/Kind Zeitschriften beider Verlage, wie spielen und lernen, Familie & Co, Treff, mach mit und andere sowie das Velber Buchprogramm.

2007
Gründung der OZ Direct GmbH in Rheinfelden. Die Gesellschaft erbringt Dienstleistungen im Bereich Direktmarketing, Marketing, Kundenservice, Vertrieb und Verwaltung von Zeitschriften-Abos.

2008
Die Bayard Mediengruppe Deutschland wird neuer Joint Venture Partner des OZ Verlags bzgl. der Living & More Verlags GmbH.

2009
OZ Verlag und C. + M. Medweth übernehmen die 50% Anteile von Axel Springer an der Family Media GmbH und werden damit alleinige Gesellschafter des Unternehmens.

2011
Übernahme der Titel Anna und Verena und der entsprechenden Domains der VCP Vikant Crafts Publishing GmbH.

Sandra Linsin wird Verlegerische Geschäftsführerin und Günter Reindl Kaufmännischer Geschäftsführer des OZ Verlags. Bozidar Luzanin bleibt wie bisher Geschäftsführer und fungiert als Sprecher der Geschäftsführung. Christian Medweth scheidet aus der Geschäftsführung aus.

2012

Im Januar Gründung der Dachmarke und strategischen Serviceeinheit Media Group Medweth GmbH, die als Kompetenzzentrum das Portfolio der zum Medweth Verbund gehörenden Unternehmen OZ Verlag, BPV Medien, OZ Direct, Family Media, Christophorus Verlag, Vision Media und Madame Verlag betreut. Mit der gemeinsamen Dachmarke wird der Außenauftritt der zum Verlagsverbund Medweth gehörenden Unternehmen gebündelt und die Präsenz am Markt gestärkt. Das Markenportfolio der Media Group Medweth ist in vier Kernsegmente unterteilt: 1. Lifestyle, 2. Luxury, 3. Women Classics, 4. Family. Die von der Media Group Medweth betreuten sieben Geschäftseinheiten beschäftigen ca 500 MitarbeiterInnen mit 445 Titeln inklusive Sonderheften und einer Gesamtauflage von ca. 74 Mio. sowie 847 aktiven Büchern an den drei Standorten Rheinfelden, Freiburg und München. Sitz der Gesellschaft ist Rheinfelden, Geschäftsführer sind Christian Medweth und Bozidar Luzanin. Marie-Christine Dreyfus ergänzt die vorgenannte Unternehmensleitung. Die Firma erbringt mit eigenen MitarbeiterInnen für alle Geschäftseinheiten Dienstleistungen in den Service-Bereichen Herstellung, Controlling, Finanzbuchhaltung, Personal, IT und Lizenzen. Ab Februar Internetauftritt unter www.mg-medweth.de

Zum 1. Februar Umfirmierung von OZ Direct GmbH in BPV Direct GmbH mit dem Ziel einer einheitlichen strategischen Ausrichtung und der gebündelten Vermarktung der Produkte von BPV Direct und BPV Medien Vertrieb durch ein gemeinsames Kompetenzzentrum.

2013

Die OZ Verlags-GmbH beteiligt sich an der in Berlin ansässigen Online Handarbeitsschule Makerist. Der strategische Ansatz dieser Beteiligung basiert auf der Idee, die sich ergebenden, optimalen Synergieeffekte von Print und Online zu nutzen, um das vorhandene Portfolio noch weiter auszubauen.

Aktuell publiziert der OZ Verlag: 40 Periodika und monatlich ca. 30 Sonderausgaben in den Bereichen Handarbeiten, Kreatives Gestalten, Kinder kreativ, Dekorieren, Mode, Malen, Zeichnen, Kochen und Backen, darunter Titel wie Anna, Sabrina, Die kleine Diana, Mollie Makes, The Knitter, Stricktrends, Verena, Lena’s Patchwork, Mein Kreativ-Atelier, Mein Deko und Bastelspaß, Nähtrends, Meine Nähmode, Lena Wohnen & Dekorieren, Easy Stricken und Easy Häkeln.

Pro Jahr erscheinen über BPV Medien Vertrieb ca. 1.000 fremdsprachige Ausgaben der OZ Zeitschriften in 14 verschiedenen Sprachen und mehr als 80 Ländern weltweit.
Online: www.bpv-medien.com

Wie alles begann …

Knallige Farben, gewagte Kombinationen und auffällige Frisuren: Wer erinnert sich nicht gerne an die Mode der 80iger Jahre! Damals durften auch in unseren Zeitschriften Stirnbänder und Schulterpolster nicht fehlen. Werfen Sie einen Blick in die erste Ausgabe der „Kleinen Diana“ aus dem Jahr 1983 und der Sabrina aus dem Jahr 1987. Einfach klicken, blättern und amüsieren:

1. Ausgabe der Zeitschrift "Die kleine Diana"

Cover der ersten Ausgabe der Zeitschrift Sabrina

+
Close