Ein Wohn-Klassiker feiert sein Comeback!

Natürlich, langlebig und anpassungsfähig – Marmor ist einer DER Klassiker unter den beliebten Einrichtungsmaterialien, auch wenn das kühle Gestein lange als protzig, kitschig und einfach unmodern galt. Doch diese Zeiten sind vorbei. Die eigenen vier Wände im Marmor-Look einzurichten, liegt derzeit voll im Trend. Jeder will Marmor! Heute findet man das Material in zahlreichen Einrichtungsdetails: Als Tablett, Lampenfuß, Bilderrahmen, Blumentopf – selbst als Schmuck und natürlich auch im Möbel-Bereich.

Marmor: Vielseitig und anpassungsfähig

Doch warum ist das Material plötzlich so beliebt? Die Gründe sind vielfältig, wie der Stoff selbst. Es ist ein natürliches Gestein, das sich problemlos bearbeiten und anpassen lässt. Darüber hinaus lässt es so manche Strapazen über sich ergehen, ohne große Spuren davonzutragen. Dies ist in Zeiten, in denen Menschen wieder mehr Wert auf Nachhaltigkeit legen, eine wichtige Eigenschaft. Auch seine Optik macht ihn zu einem absoluten Must-Have. Passend zum gefragten Minimalistik-Trend aus Skandinavien überzeugt auch das Naturprodukt mit einer zurückhaltenden, kühlen Optik. Kombiniert mit angesagten Metallen wie Kupfer und Messing oder in Verbindung mit warmem Holz wird das Gestein zu einem individuellen Hingucker: Ein Ensemble aus drei Marmor-Vasen auf einem schlichten Sideboard mit Teak-Furnier bringt eine edle Note ins Wohnzimmer.

Marmor-Prints: Große Optik zum kleinen Preis

Einen kleinen Haken hat der stilvolle Interior-Liebling aber dennoch: Das Material ist nicht gerade günstig. Trotzdem muss niemand auf den coolen Look in seiner Wohnung verzichten. Mittlerweile findet man die Optik auch auf Papier, Stoff und seit Jahrzehnten auch auf der vor Kurzem noch altmodisch wirkenden Klebefolie. Mit diesen Materialien kann man sich auch für kleines Geld Marmor-Deko nach Hause holen. Ob als Kissen, Kosmetiktäschchen, Aufbewahrungsschachteln, Notizbuch – selbst Kerzen erstrahlen in marmoriertem Gewand. Wie vielseitig und kreativ man den Look einsetzen kann, zeigen wir Euch auf unserer Mollie Makes Pinterest-Seite. Dort haben wir viele coole DIY-Ideen für Euch gesammelt. In der aktuellen Mollie Makes (Ausgabe 28) findet Ihr weitere Inspiration rund um das beliebte Material.