Osternest - Häschen

Ostern steht vor der Tür – und eine geniale Idee fürs Osternest fehlt? Oder Ihr sucht noch ein nettes Mitbringsel für einen geplanten Besuch an den Ostertagen? Keine Panik! Mit Butterbrot-Tüten und ein paar Bastelmaterialien ist in nur 10 Minuten ein süßes Häschen-Nest gebastelt. Das geht so schnell und einfach, dass man gleich dutzende davon basteln könnte, wenn man mehrere liebe Menschen beschenken möchte. Befüllen, verstecken, fertig!

Ihr benötigt:

  • Butterbrot-Tüten
  • Moosgummi
  • alter Kommodenknauf oder Korken
  • Stempfelfarbe, Acrylfarbe oder eine andere flüssige Farbe im Ton Eurer Wahl
  • Klebstoff
  • Bleistift
  • Schere
  • Edding oder einen anderen Marker
  • evtl. eine schöne Blumen- oder Blütenschablone

material-haeschennest

Und so wird das Nestchen gezaubert:

  1. Zuerst stellen wir den Stempel her. Hierfür wird das Blumenmotiv frei Hand oder mit einer Schablone auf ein Stück Moosgummi gezeichnet. Das Motiv dann ausschneiden und z.B. auf einen alten Kommodenknauf oder alternativ einen Korken kleben.
  2. Dann schneiden wir die Hasenohren aus der Butterbrot-Tüte aus. Das ist ganz einfach und ohne Aufzeichnen möglich. Kleiner Tipp: Wenn Ihr ca. 6 Tüten zum Schneiden sorgfältig übereinander legt, läuft eine Massenproduktion quasi automatisch.
  3. Jetzt den Stempel in Farbe tauchen und Blüten beliebig darauf drucken. Dann erstmal kurz trocknen lassen oder schnell trocken föhnen.
  4. Nach dem Trocknen noch schnell ein Grinse-Gesicht aufmalen.Fertig!

Haeschen-Tuete

Nun noch schnell das Osternest befüllen. Dazu sind Eurem Ideenreichtum fast keine Grenze gesetzt. Ob selbst gebackene Keckse, Schokolade, bunte Ostereier, kleine Spielsachen. Hauptsache es passt von der Größe her in das Häschen. Viel Spaß beim Verschenken.

Vielen Dank an Christine Müller aus unserer Anna-Redaktion für diese tolle Idee!

Ihr habt das Häschen-Nest nachgebastelt? Dann zeigt uns Euer Häschen-Nest – wir sind auf Eure Variationen gespannt. 🙂