Natur Pur - nachhaltig wohnen

Nachhaltigkeit – ich erinnere mich noch sehr genau wann ich diesen Begriff zum ersten Mal gehört habe. Es war im Erdkunde Unterricht von Herrn Woll in der 9. Klasse. Zu diesem Zeitpunkt war mir nicht bewusst (Herrn Woll sicherlich umso mehr) wie wichtig dieser Begriff  für unsere Gesellschaft noch werden und wie sich im Zuge dieses Wandels auch der Mode- und Lifestyle-Markt ändern würden.

Natur Pur - nachhaltig wohnen

Nachhaltigkeit und seine Bedeutung
Aber was genau bedeutet Nachhaltigkeit eigentlich? Überall liest, hört und spricht man über Nachhaltigkeit, aber ist uns wirklich bewusst welche Bedeutung dahintersteckt? Im Grunde genommen steckt hinter dem Begriff das Prinzip nicht mehr natürliche Ressourcen zu verbrauchen, als künftig regeneriert werden können. Simpel und einleuchtend!

Fair Fashion, Organic Food oder Urban Gardening sind uns allen bekannte Begriffe. Ich persönlich versuche heute 12 Jahre nach dem Erdkundeunterricht von Herrn Woll darauf zu achten welche Produkte ich kaufe, dabei spielt es keine Rolle ob ich gerade eine Shoppingtour mache oder den Wocheneinkauf. Und ich bin mir sicher, dass das mittlerweile ein großer Teil unserer Gesellschaft macht, denn bewusster Konsum spielt eine immer größer werdende Rolle.

Natürlich wohnen
Dass Nachhaltigkeit aber nicht nur super gut für die Umwelt ist, sondern auch richtig schön sein kann, zeigt der neuste Trend in Sachen Interiordesign. „Natur pur“ ist momentan total angesagt und erobert gerade zahlreiche Wohnungen, Häuser und Gärten. Ganz gleich ob im Wohnzimmer, in der Küche oder im Bad, die natürlichen Materialien führen dazu, dass wir uns automatisch wohler und besser fühlen.

Holz, Baumwolle, Kork, Stein, Fell und viele weitere Materialien können verwendet werden, um ein gemütliches Zuhause zu schaffen. Dabei muss nur darauf geachtet werden, dass die Möbel aus einer nachhaltigen Produktion kommen. Abhilfe schaffen hier bekannte Ökosiegel, wie FSC, Der Blaue Engel und Ecolabel.

Upcycling – umweltbewusst und selbstgemacht
Nachhaltigkeit und umweltbewusstes Leben müssen nicht immer teuer sein, denn vor allem auch der Kauf von Second-Hand-Ware schont unsere Natur und den Geldbeutel. Der Weg zum Flohmarkt oder Antiquitätenhandel bringt oft wahre Schätze zum Vorschein, die sich nicht selten als Lieblingsstücke entpuppen. Genauso besteht aber die Möglichkeit eigene ausrangierte Möbel kreativ umzugestalten und so durch re- und upcycling die Natur nicht zusätzlich zu strapazieren.

Wenn Ihr nun auf den Geschmack gekommen seid und etwas Gutes für die Umwelt tun wollt, dann findet Ihr Ideen und Tipps zur nachhaltigen Wohnungseinrichtung und noch vieles mehr in der neuen Ausgabe von Lena Wohnen & Dekorieren.

Natur Pur - nachhaltig wohnen
Natur Pur - Nachhaltigkeit