Beitragsbild Melone

Melone ist gesund, erfrischend, lecker und dazu noch kalorienarm, also der perfekte Snack für die nächste Sommerparty. Wir haben für Euch die besten Rezepte, Tipps und Tricks zusammengestellt: Von ausgefallener Melonen-Pizza bis zu super leckerem Melonen-Eis. Hier findet ihr alles zum Sommertrend „Melone“.

Wusstet ihr, dass die Melone eigentlich gar kein Obst ist? Sie stammt aus Westafrika und gehört zu der Familie der Kürbisgewächse, und ist somit ein Gemüse. Neben den Klassikern wie Wasser- und Honigmelone gibt es auch ausgefallene Sorten, darunter die in Japan beliebte Netzmelone und die Cantaloupe, die mit ihrem süßlichen leuchtend-orangenen Fruchtfleisch der Honigmelone ähnelt. Mit ihrem hohen Gehalt an Vitamin C und gerade mal 24 Kalorien pro 100g ist die Wassermelone ein echtes Superfood. Mit ihrem Wassergehalt von 80% versorgt sie unsere Haut zudem mit viel Feuchtigkeit und die in ihr enthaltenen Mineralstoffe sorgen für schöne Haare und Nägel.

Melonen_Sommertrend "Melone"

Wie schneide ich die Melone am besten?

1. Der Klassiker

Der Klassiker in schön handlichen Stücken.
Dazu viertelst du die Melone – bei länglichen Melonen am besten der Länge nach. Dann kannst du einfach Scheiben abschneiden. Super einfach und immer gut!

2. Das Schiffchen

Du willst die Melone Deinen Freunden serverieren?
Diese Variante ist ein echter Hingucker!
Sie ist auch sehr praktisch, weil sie einfach zuzubereiten ist:

Hier auch wieder die Melone vierteln. Anschließend das Fruchtfleisch von der Schale entfernen, in Scheiben schneiden und wieder in die Schale zurücksetzen. Dann die Stücke anordnen wie auf dem Bild gezeigt. Immer abwechselnd nach links und rechts versetzt. Und viola… schon ist die Melone ein echter Hingucker auf dem Tisch!

3.  Die Stifte

Du willst es noch innovativer?
Die Stiftchen sind das perfekte Fingerfood für Deine nächste Sommerparty. Sie haben die ideale Größe für einen Snack.

Bei dieser Variante halbierst du die Melone. Dann schneidest Du zuerst Querstreifen (ca. 2cm) und dann nochmal Längsstreifen. So entstehen super handliche Melonenstifte.

Einfach zum Anbeißen

Du willst es noch kunstvoller und ausgefallener?
Wie auf dem Bild, kannst Du mit Melonen auch eine originelle Deko zaubern, die natürlich leckerer ist als der klassische Schnitt, denn – wie Du ja weißt – das Auge isst mit.

Schnapp Dir einfach deine Plätzchen-Ausstecher und stich damit z. B. kleine Melonenherzchen aus und tausche sie entweder mit einer anderen Melonensorte aus oder fülle Deine Lieblingsfrüchte in die entstandenen Löcher. Aus den restlichen ausgestochenen Früchten kannst Du auch Spieße machen.
Diese Deko sieht nicht nur wunderschön aus, sondern schmeckt auch super lecker!

Unsere Lieblings-Melonen-Rezepte

Pizza mal anders!

Wer liebt nicht auch Honigmelone mit Serranoschinken? Wieso dann nicht auch in Pizza-Form, verfeinert mit ein paar anderen Zutaten. Die Melonen-Pizza schmeckt nicht nur lecker, sie ist auch ein besonderer Hingucker.

Das brauchst du:

1 Honigmelone,100g Serranoschinken, ein paar Fetakrümel, optional: ausgestochene Wassermelonenkugeln

So geht´s ganz easy:

Die Honigmelone in zwei Hälften teilen und eine oder mehrere Scheiben abschneiden. Je nach Größe kannst Du die Scheiben vierteln oder sechsteln. Anschließend die Stückchen mit dem Schinken belegen. Wenn die Scheiben zu groß sind zerrupfst Du den Schinken etwas, so lässt es sich einfacher essen. Dann den Käse über die Pizza krümeln und, wer will, noch mit Melonenkugeln belegen. Et voila – schon ist Deine leckere Melonen-Pizza fertig!

Tipp: Die Melonen-Pizza kannst Du natürlich auch süß belegen: Nimm einfach eine Wassermelonenscheibe und schneide sie in Stücke. Dann belegst Du die Pizza  mit Deinen Lieblingsfrüchten und streust entweder Kokosflocken oder weiße Schokolade darüber. Wer es noch süßer will, kann auch noch etwas Honig darüber träufeln. Und schon hast du einen gesunden Snack für zwischendurch.

Super schneller Melonen-Smoothie für 2 Personen

Das brauchst du:

3 Kugeln Vanilleeis, 50 g Naturjoghurt, 125 ml Milch, 400 g Melone, 1 gestrichener TL Puderzucker

So geht`s:

Gib alle Zutaten in eine hohe Schüssel und püriere sie mit dem Stabmixer. Stell die Schüssel anschließend für circa eine Stunde in den Kühlschrank. Wenn Du möchtest, kannst Du auch noch Kokosraspeln hinzufügen. Schneide eine ca. 2 cm dicke Scheibe der Melone ab und steche es mit Plätzchenausstechern aus (besonders schön wirken Sterne oder Herzen). Nimm dann die ausgestochenen Melonenstückchen und spieße sie auf einen kleinen Holzspieß auf. Gieße den Smoothie aus der Schüssel in ein Glas, lege den Spieß mit der Melone darauf, und fertig ist der perfekte Melonensmoothie!

Noch mehr köstliche Smoothierezepte  findet Ihr in unserer Zeitschrift Küchenspaß.

Melonen-Eis Rezept für 4 Personen

Das brauchst du:

210 ml Kondensmilch, 400 ml Sahne, 400 g Melone, 2 Esslöffel Puderzucker

So geht`s:

Schneide die Melone in kleine Stückchen und püriere sie mit dem Stabmixer. Schlage die Sahne steif und verrühre sie mit der Kondensmilch.  Füge anschließend unter ständigem Rühren das Melonenpüree hinzu. Fülle die Eismasse in zwei kleine Schüsseln und stelle sie über Nacht in das Gefrierfach.
Am nächsten Tag könnt Ihr euch leckeres selbstgemachtes Eis einfach so oder mit ein paar frischen Beeren genießen.

MM17030

Weitere kreative Ideen rund um den Sommertrend „Melone“ findet Ihr in unserer Zeitschrift Mollie Makes.
Blättert gleich mal rein.
Oder seht euch das Blättervideo auf YouTube an.