Heute an der Tastatur: Lea Boll, 19 Jahre und seit September 2017 Azubi bei uns im Verlag!

„Seit ich beim OZ-Verlag angefangen habe, finde ich immer mehr Gefallen an Handarbeiten. Stricken habe ich zwar mal in der Grundschule gelernt, das hat mich allerdings nicht wirklich überzeugt. Zu viele Nadeln, zu viele Maschen und am Ende zu viele Knoten.

Hier wurde ich nun das erste Mal mit einer Häkelnadel konfrontiert und begann die ersten Luftmaschen zu häkeln. Dabei aber nicht unter strenger Anleitung von meiner ausbildenden Redakteurin, sondern durch die Zeitschrift ‚Easy häkeln‘. Dies war das erste Magazin, welches ich in den ersten Tagen meiner Ausbildung auf den Schreibtisch bekam. Brandneu, druckfrisch und in bunten Farben leuchtend. Je mehr ich blätterte, umso mehr Modelle wollte ich unbedingt ‚haben‘. Aber wie drankommen, wenn nicht selbst häkeln? Glück für mich, denn in der Easy häkeln gibt es einen toll bebilderten Häkelkurs für Anfänger wie mich. Angefangen habe ich mit einem einfachen Loop und schöner, dicker Wolle. Ich war erstaunt, wie schnell ich den Loop fertiggenadelt hatte. Nach gut einer Woche war ich nämlich schon stolze Besitzerin meines ersten, selbst gehäkelten Loop-Schals! *yay

Nachdem ich nun „Maschen“ konnte und gelernt hatte, wie man zu mehr oder weniger von ihnen kommt und diese entweder in Reihen, oder Runden häkelt, beschloss ich mein erstes ganz eigenes Modell zu entwerfen. Na gut, eigentlich sind es sogar zwei geworden – Armstulpen!

Meine Anleitung hierfür bleibt Euch natürlich nicht vorenthalten.

 

Also schnappt euch die Wolle eurer Wahl und legt los!                                         Ihr braucht:

  • 3mm Häkelnadel
  • Garn: 125m auf 50 Gramm in dunkelgrau und einen Rest rosafarbenes Garn in passender Stärke

Maschenprobe: 18 feste Maschen und 17 Runden = 10 x 10 cm

40 Luftmaschen anschlagen und mit einer Kettmasche zur Runde schließen. Dann in festen Maschen in Runden häkeln und in jede Luftmasche einstechen, sodass 40 feste Maschen entstehen. Bis zur 7. Runde so weiter häkeln. In der 8. Runde jede dritte Masche auslassen, so entstehen am Ende 26 Maschen. Von der 9. bis zur 13. Runde mit den 26 Maschen weiter häkeln und in der 14. Runde jede dritte Masche verdoppeln, damit danach wieder 40 Maschen da sind. Dann bis zur 24. Runde über die 40 Maschen häkeln. In der 25. Runde die 20. und 21. Masche für das Daumenloch auslassen. Bis zur 28. Runde in Reihen häkeln. In der 29. Runde das Daumenloch mit zwei Luftmaschen wieder zur Runde schließen und dann die 30. Runde darüber häkeln und mit einer Kettmasche abschließen.

An den drei Öffnungen jeweils eine Runde mit dem rosafarbenen Garn darüber häkeln und mit einer Kettmasche abschließen.                           Tadaaaaa – fertig sind die ersten Stulpen für dieses Jahr. Und es werden mit Sicherheit nicht die Einzigen bleiben.“

Das war Leas erstes eigenes, aber sicherlich nicht letztes Häkelprojekt in unserer Redaktion. Ihr dürft auf viele weitere tolle Erfahrungen und Anleitungen von Lea gespannt sein!

Viel Spaß beim Nachhäkeln wünscht euch unsere Azubine Lea