Stoffservietten selbst gefärbt

Laue, sommerliche Abende auf der Terrasse, Grillen zirpen, Freunde sind zu Besuch, leckeres Essen auf der schön gedeckten Tafel.

Besonderes Schmankerl sind hierbei die Stoffservietten. Diese sind nämlich selbst genäht und selbst gefärbt.

Früher war das Färben von Stoffen in der Waschmaschine etwas aufwändig – und hatte mitunter nachhaltige Folgen für die nächsten Wäschen. Ich kann mich erinnern, dass ich damals versuchte, mit Jeansblau meine Bettwäsche zu färben. Hatte eigentlich ganz gut geklappt. Allerdings kamen die 3 Waschladungen nach meinem Färbeversuch leider durchweg mit einem babyblauen Stich aus der Maschine. Selbstverständlich sehr zur Freude meiner Mama. Uuups.

Inzwischen hat sich auf dem Fachmarkt der Textilfarbe für den ganz gewöhnlichen Hausgebrauch aber wirklich ein kometenhafter Umschwung getan. Nicht nur farblich. Gab es früher Jeansblau, Schwarz, Tomatenrot und Moosgrün, so gibt es heute von Simplicol eine wirklich ganz wunderbar leuchtende Farbpalette.

Bei meinem Projekt „Stoffservietten“ habe ich mich für die Farbe Karibik-Türkis entschieden. Dieser Ton trifft den Sommer, Sonne und gute Laune-Nagel auf den Kopf, finde ich.

Textilien einfach färben

Die Anwendung ist wirklich easy, in der Packung sind nämlich die flüssige Farbe sowie das benötigte Färbersalz gleich komplett enthalten.

Trockenen, sauberen Stoff in die Waschmaschine geben.

Flaschendeckel abschrauben. Beutel an markierter Linie aufschneiden. Beides direkt auf die Textilien in die Trommel stellen.

Programm 40° Pflegeleicht ohne Vorwäsche starten.

Flasche und Beutel entnehmen. Die gefärbten Textilien einmal laut Wäscheetikett mit Waschmittel in der Maschine nachwaschen. Fertig! Die Maschine ist danach sauber, und man braucht nicht befürchten, dass danach helle Wäsche ebenfalls einen Blaustich erhält.

Auf der Suche nach geeignetem Textilmaterial zum Färben und verwerten, traf ich in meinem Stofffundus auf ein großes Tuch altes, weißes Bauernleinen. Und das Farbergebnis ist wirklich intensiv leuchtend und traumhaft ebenmäßig schön geworden.

Textilien färben

Aus dem fertig gefärbten Tuch habe ich 40x40cm (plus 2cm Nahtzugabe pro Seite) große Vierecke ausgeschnitten und diese mit Hilfe einer guten Anleitung für elegante Briefecken zu hübschen Servietten vernäht.

Textilien färben

Habt auch ihr Lust bekommen, Eure Sommertafel zu verschönern und Eure Gäste mit selbstgemachten Servietten, Tischsets, Stuhlkissen, Tischläufern, und, und, und auszustatten? Dann lasst Euch von Tönen wie Lavendel-Lila, Sinnliche Beere, Mango Orange, Opal-Petrol und vielen weiteren Farben aus der Simplicol-Familie inspirieren, denn das Färben ist denkbar einfach und geht ratzfatz.

 

Macht’s Euch hübsch!

Jasmin