Seife gießen

Von flüssiger auf feste Seife zu wechseln, ist eine einfache Möglichkeit, Plastik zu vermeiden. Noch leichter fällt das, wenn das Seifenstück gut riecht und toll aussieht – so wie unsere selbstgemachten Seifen mit trendigem Farbverlauf. Wir erklären euch genau, wie ihr selbst Seifen gießen könnt.

Die Herstellung ist nicht schwierig, braucht aber etwas Zeit. Die einzelnen Schichten müssen zwischendurch nämlich immer wieder abkühlen und fest werden. Ein perfektes Projekt fürs Wochenende also.

Wie ihr seht, haben unsere Seifen unterschiedliche Farbverläufe. Beim ersten Versuch (Pink + Gelb) haben wir ohne Spiritus gearbeitet, deshalb haben sich die einzelnen Schichten leicht voneinander gelöst. Spiritus ist also absolut empfehlenswert, damit die Schichten besser aneinander haften. Außerdem bekommt ihr so die Luftblasen aus der flüssigen Seife.

Ihr braucht:

  • Rohseife in opak und transparent
  • Seifenfarben nach Wahl (mindestens 2)
  • Seifenduft (optional)
  • Gießformen
  • Dicke Zeitschrift oder dünnes Buch
  • Spiritus in Sprühflasche
  • Schüssel, Löffel, eventuell Topf

Seife gießen Material

 

Zuerst von der transparenten Farbe einen Block abschneiden. Die Menge hängt davon ab, wie viele Formen ihr habt und wie viele Farben ihr machen wollt. Wir haben in drei Farbvarianten je eine große und eine kleine Seife gegossen und dafür insgesamt 500g transparente und 500g opake Seife verwendet.
Seife kleinschneiden und in die Schüssel geben. Nun entweder in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen. Bei der Mikrowelle immer nur in kurzen Intervallen arbeiten und zwischendurch umrühren.

Seife_Step_2Seife_Step_3Wenn die Seife ganz geschmolzen ist, Farbe hinzugeben und gut unterrühren.

Gießformen mit einer Seite auf die Zeitschrift oder das Buch stellen, sodass sie leicht schräg sind. Seife eingießen bis zwei Drittel des Bodens der Form bedeckt sind. Mit Spiritus besprühen, damit die Luftblasen verschwinden. 20 Minuten abkühlen lassen.

Schritte für die zweite Farbe wiederholen, dabei schon vor dem Eingießen Spiritus auf die erste Farbe
Sprühen. So haften die Seifen besser aneinander. Formen jetzt gerade hinstellen, sodass die beiden Farben in der Mitte übereinander fließen. Wieder 20 Minuten abkühlen lassen.

Seife_Step_4

 

Seife_Step_5Von der opaken Seife zwei- bis dreimal soviel abschneiden wie von der transparenten und in kleine Stücke schneiden. Schmelzen und dann Seifenduft zugeben, je nach gewünschter Intensität. Wir haben Limette und Grüner Tee verwendet, riecht beides super! Spiritus in die Seifenform sprühen, dann opake Seife in die Formen gießen. Wieder mit Spiritus besprühen.

Seifen mehrere Stunden oder über Nacht festwerden lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen.

 

Falls euch nach diesem Projekt die Seifenleidenschaft gepackt hat, haben wir auch noch eine tolle Anleitung für Knetseifen!