Wenn Du zum Woll-Händler Deines Vertrauens gehst, kribbelt sicher auch in Dir die Vorfreude: „Was entdecke ich Neues, welches Garn umschmeichelt mich so, dass ich unbedingt ein Projekt damit beginnen will?“. Gespannt betrittst Du den Laden, stöberst durch Farben und Materialien, da verharren Deine Fingerspitzen und fassen noch einmal nach, so angenehm fühlt sich hier ein Garn an Deiner Haut an.
Erstaunt betrachtest Du die Marke, der Name kommt Dir bekannt vor, aber du kannst ihn nicht gleich zuordnen. „Gedifra“ murmelst Du und ahnst, Du hast gefunden, was Du suchst.

So oder so ähnlich mag es geschehen, wenn Du in der nächsten Zeit im Handel auf die neuen Woll-Qualitäten von Gedifra triffst. Die bekannte Marke für Handstrickgarn hat eine lange europäische Geschichte, die bis in das Jahr 1922 zurückreicht. Eine ganze Weile war Gedifra nicht im Handel, jetzt wird die Traditionsmarke neu belebt.

Produziert wird in Italien, in der Toskana um genau zu sein. Die natürlichen Farbwelten dieser Umgebung inspirieren und verbinden die Lichter der Städte mit dem offenen Himmel toskanischer Landschaften. Das italienische Flair setzt sich bei den Designs fort, modern und mit lässigem, italienischen Schick kommen diese daher. Gerade hat Gedifra den neuen Katalog „Design Magazine 2017/2018“ aufgelegt, der über den Fachhandel erhältlich ist. Die hochwertige Ausstattung unterstreicht hier den hochwertigen Qualitätsanspruch , den man bei Gedifra hat. Im aktuellen Magazin sind 60 modische Designs umgesetzt, im nächsten Jahr folgt dann wieder eine attraktive Sommer-Ausgabe. Ebenso finden sich im Fachhandel schöne Leaflets mit kostenfreien Anleitungen.

       

Dabei sollen mittels einer breiten Palette von Garnen und Designs, die sowohl Anfänger wie auch erfahrene Stricker begeistern werden, besonders vielbeschäftigte Frauen angesprochen werden, die ihre Zeit zwischen Arbeit, Reisen und Familie aufteilen müssen und trotzdem einen Ausgleich in ihrem Hobby suchen. Und wenn wir uns die Zeit und die Freiheit nehmen, unser modisches Traumstück selbst zu machen, dann wollen wir bei der Qualität keine Kompromisse eingehen, nicht wahr?

In der eigenen Firmen-Philosophie verpflichtet sich Gedifra, auf hochwertige Naturfasern zu setzen und in allen Aspekten der Produktion einem ethischen Ansatz für Tier und Umwelt treu zu bleiben; es werden ausschließlich Fasern von Züchtern eingesetzt, die einen respektvollen Umgang mit Tieren pflegen. Parallel soll sowohl das Verarbeiten der Garne als auch das spätere Tragen des neuen Lieblingsstückes ein angenehmes Tragegefühl erzeugen. Auch den Preis behält man dabei im Blick, um das Preis-Leistungs-Verhältnis immer attraktiv zu gestalten.

Noch mehr Eindrücke gibt es auf der Seite von Gedifra unter www.gedifra.com/de/. Unter http://www.gedifra.com/de/patterns/ findest Du kostenlose Design-Downloads, z.B. die Designs des Loopschals und des Poncho-Schals, die Du auf den unten stehenden Bildern siehst.

   

Wir sind gespannt auf Eure Meinung und Erfahrungen.